Home über uns Info Sonstiges Links Impressum Sitemap

Sie befinden sich hier: Startseite - Einsätze - Einsatzbericht - ArchivPrivate Internetseite der Feuerwehr Lehre


Auf diesen Seiten sehen Sie Einsatzberichte, Einsatzfotos und Pressemitteilungen.
 


Pressebericht der Braunschweiger Zeitung vom 06.04.2011

Autobahn 2 bei Lehre nach LKW-Unfall voll gesperrt

Vieh-Transporter rammte Pfeiler - Schweine starben


LEHRE. Ein mit lebenden Schweinen beladener Transporter ist am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn 2 bei Lehre verunglückt und hat eine Vollsperrung in Richtung Berlin ausgelöst.
Zur Unfallzeit (gegen 4 Uhr) befuhr ein 29 Jahre alter ungarischer Kraftfahrzeugführer eines Sattelzuges mit niederländischen Kennzeichen den Hauptfahrstreifen der A 2. Aus bislang nicht bekanntem Grund kam der Sattelzug auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Brücke der Verkehrsbeeinflussungsanlage und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei nicht verletzt. Doch mehrere Schweine wurden aus dem stark beschädigten Sattelauflieger geschleudert. Die lebenden Tiere haben Polizisten und Einsatzkräfte der Feuerwehr Lehre/Wendhausen eingefangen und gesichert.
Wegen Knochenbrüchen, inneren Verletzungen oder Kreislaufschwäche musste Helmstedts Kreisveterinär Jürgen Grötzschel etwa zehn Schweine einschläfern. 23 Tiere waren beim Unfall gestorben.
Die Bergungsarbeiten und die Verladung der Tiere zogen sich über den ganzen Tag hin. Die Brücke der Verkehrsbeeinflussungsanlage musste demontiert werden. Aufgrund der Vollsperrung kam es bis in die frühen Abendstunden zu Behinderungen und zu Staus von mehreren Kilometern Länge - auch auf den Umleitungsstrecken. Schaden laut Polizei: 200 000 Euro.



Foto: Feuerwehr


Foto: Braunschweiger Zeitung

  zurück zur Einsatztabelle