Home über uns Info Sonstiges Links Impressum Sitemap



 
Sie befinden sich hier: Startseite - Einsätze - EinsatzberichtPrivate Internetseite der Feuerwehr Lehre


Auf diesen Seiten sehen Sie Einsatzberichte, Einsatzfotos und Pressemitteilungen.
 


Pressebericht von 24-7aktuell vom 02.12.2015

Großes Glück im Unglück trotz schwerer Verletzungen:

Sattelzug kommt von Autobahn ab und stürzt in Böschung auf die Seite - Fahrer wird durch Seitenfenster aus dem Fahrzeug geschleudert und unter dem Lkw eingeklemmt - Feuerwehr kann Schwerverletzten durch Crashrettung befreien Feuerwehr: "Das hätte viel schlimmer ausgehen können" - A39 in Richtung Wolfsburg voll gesperrt



Foto: © 24-7aktuell 14

(ch) Trotz schwerer Verletzungen hatte der Fahrer eines Sattelzugs wohl großes Glück im Unglück bei einem schweren Unfall auf der A39 zwischen Braunschweig und Wolfsburg: Der Lkw geriet nahe der Anschlussstelle Flechtorf ins Schleudern, rutschte in den Seitenraum, riss dort mehrere Bäume und Leitpfosten um und stürzte schließlich an einer Böschung auf die Seite. Der Fahrer wurde bei dem Unfall aus einem Seitenfenster geschleudert und wurde im Beinbereich teilweise unter dem tonnenschweren Lastwagen begraben.

Als die Feuerwehrleute an der Unfallstelle feststellten, dass sie den Lastwagen nicht anheben können würden, entschloss man sich in Absprache mit dem Notarzt zu einer so genannten Crashrettung, um den Schwerverletzten schnellstmöglich zu befreien. Der Mann konnte mit schwerem Gerät und Manpower gerettet werden.

Die Unfallursache ist bislang noch unklar. Die A39 musste aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten in Richtung Wolfsburg voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.




Mit freundlicher Unterstützung von 24-7aktuell-Ihre Newsreporter.

  zurück zur Einsatztabelle