Home über uns Info Sonstiges Links Impressum Sitemap

Sie befinden sich hier: Startseite - Einsätze - EinsatzberichtPrivate Internetseite der Feuerwehr Lehre


Auf diesen Seiten sehen Sie Einsatzberichte, Einsatzfotos und Pressemitteilungen.
 


Pressebericht von Helmstedter Nachrichten vom 31.10.2019

Scheune brennt mitten im Ortskern von Bornum

Die Feuerwehren von Königslutter und Lehre waren fünf Stunden um Einsatz, um einen Brand in einer Scheune in Bornum zu bekämpfen.


Gegen 4 Uhr wurden die Feuerwehren Königslutters zu einem Scheunenbrand in Bornum alarmiert. Das betroffene Gebäude befindet sich im Ortskern des Lutteraners Ortsteils. Zum Glück waren keine Menschen oder Tiere in Gefahr.

Sofort forderte Einsatzleiter Matthias van der Wall weitere Löschzüge zur Einsatzstelle nach, da die Gefahr des Übergreifens auf benachbarten Wohnhäuser bestand. Mehrere Trupps wurden unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Des Weiteren erfolgte die Brandbekämpfung mittels zwei Drehleitern! Nach gut vier Stunden konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Im Einsatz waren insgesamt 122 Kräfte aus Königslutter, Lehre, und sieben weiteren Ortsfeuerwehren Königslutters. Vor Ort waren ebenso die Kreisfeuerwehr Helmstedt mit dem Abrollbehälter für Atemschutz sowie die Verpflegungstruppe, um die Einsatzkräfte mit warmen Getränken und Speisen zu versorgen. Im weiteren waren zwei Rettungswagen der Malteser dabei.

Bei dem Einsatz verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht, so dass er vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden musste. Die Bundesstraße 1 musste im Zuge der Ortsdurchfahrt voll gesperrt werden. Wie Feuerwehrsprecher Aygün Erarslan mitteilte, habe es immer wieder einzelne Autofahrer gegeben, die trotz der Absperrung die Straße passieren wollten.

Ein Dank möchten die Einsatzkräfte an die Familie Meier vom Hotel „Zum weißen Roß“ aussprechen, die sofort ihre Räume zum Aufwärmen und WC zur Verfügung stellten. Auch hätten sie warme Getränke und belegte Brötchen gereicht.

Einsatzleiter van der Wall bedankte sich bei allen Einsatzkräften für das schnelle und umsichtige Handeln, da hierdurch Schlimmeres verhindert werden konnte. Gegen 9.30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehren beendet. Die Bundesstraße 1 wurde daraufhin wieder freigegeben.


Fotos: Feuerwehr Königslutter ©2019

Mit freundlicher Unterstützung der Helmstedter Nachrichten

  zurück zur Einsatztabelle